vereinsflagge-jpg

Liebe Mitglieder !

Bitte beachtet
folgende Hinweise:

Wanderrudertreffen
Sachsen u. Thüringen
13.-15.7.2018
Informationen hier...

Neue Veranstaltung
im Verein!
Tanzabend  mehr...

Baumaßnahmen
an der Terrasse
am Vereinsgebäude

weiter...

Transponder für
Vereinshaus und
Trainingsräume
weiter...

***

Neue
Ruderordnung
aktuell ab 2016
hier...

***

Willkommen beim Dresdner Ruderverein e.V.

Bitte nicht vergessen: Unsere Jahreshauptversammlungen

14. März 2018   18 Uhr   Jugendvollversammlung
15. März 2018   17 Uhr   Jahreshauptversammlung des Förderkreises
15. März 2018   19 Uhr   Jahreshauptversammlung unseres Vereins
Informationen zu den Versammlungen hier...

***

>>> STEGEINSATZ <<<

am Sonnabend, dem 24. März 9 Uhr

Die Teilnahme ist für alle Mitglieder zugleich Ehrensache und auch Pflicht!!!

***

Liebe Mitglieder
unseres Vereins.

Wie bereits andere Sportvereine in Dresden und Umgebung in den letzten Wochen und Monaten wurden auch wir im Januar von Einbrechern heimgesucht. In der Nacht vom 12. auf den 13.1.2018 war es in Ermangelung entsprechenden Werkzeuges nur ein versuchter Einbruch. In der Nacht des 16. auf den 17.1.2018 war dieses Werkzeug offensichtlich vorhanden und die Täter schlugen auf das Brutalste zu. Es sind größere Schäden und Verluste zu erwarten. Eine genaue Schadenanalyse steht noch aus.

Fakt ist, da sind sich der Vorstand und die bearbeitende Polizeidirektion ziemlich einig, daß es sich bei den Tätern um Insider unseres Vereins gehandelt haben muß. Sie gingen bei ihren Taten sehr zielgerichtet vor. Räume, in denen wir wissen, daß darin nichts zu holen ist, wurden konsequent links liegengelassen. Ansonsten blieb von den Tätern keine Tür auf ihrem Weg verschont. Kassetten, Stahlschränke usw. wurden größtenteils vor Ort aufgebrochen. Diejenigen Kassetten, die einen höheren Sicherheitsfaktor aufwiesen, wurden von den Tätern mitgenommen.

Als Tatzeit kann der Zeitraum zwischen dem 16.1.2018 gegen 22.30 Uhr bis 17.1.2018 gegen 6.00 Uhr angenommen werden. Falls jemand im fraglichen Zeitraum oder beim Gehen nach dem Sport etwas bemerkt haben sollte, bitten wir um Hinweise. Es ist durchaus möglich, daß der oder die Täter darauf gewartet hatte(n), bis der letzte Sportler das Haus verließ.

Was können/müssen wir tun, um künftig gegen Einbrüche besser vorbereitet zu sein?

Der Vorstand wird in den nächsten Wochen, ggf. zusammen mit dem EB Sportstätten, das gesamte Gelände unseres Vereins besser mit Scheinwerfern incl. Bewegungsmeldern ausleuchten und evtl. mit einer Video-Überwachungsanlage ausstatten.

Außerdem werden sämtliche Schlösser in allen Gebäuden gewechselt.

Was könnt ihr als Mitglieder unseres Vereins tun? Wir bitten euch um Folgendes:

Erhöhte Aufmerksamkeit ist bei allen Mitgliedern gefragt. Besonders nach der Nutzung der Sporteinrichtung(en) ist zu beachten, daß derjenige, der die Einrichtungen als Letzter verläßt, überprüft, daß alle Türen und Fenster der Gebäude verschlossen sind. Diejenigen, die über einen Sondertransponder verfügen, der eine Daueröffnung der Seitentür des Vereinshauses und des Mehrzweckgebäudes zuläßt sind angehalten, nach einer selbst veranlaßten Daueröffnung diese beim Verlassen des Vereins wieder rückgängig zu machen. Unter Umständen ist eine Absprache diesbezüglich mit anderen Mitgliedern zu treffen, die ebenfalls über einen solchen Transponder verfügen.

Die von uns wiederholt festgestellte Blockierung der Tür zum Mehrzweckgebäude mit einem Stein ist unzulässig. Diese Tür ist ständig verschlossen zu halten, es sei denn, ein Befugter hat den Daueröffnungsmechanismus veranlaßt.

Nur die konsequente Umsetzung hoher Maßstäbe an Ordnung und Sicherheit kann unseren Verein vor mißbräuchlichem Eindringen schützen.

Achtet in diesem Zusammenhang auch auf euer persönliches Eigentum. Nutzt die vorhandenen Schließfächer in den Garderoben, u.U. auch mehrere Sportler gemeinsam. Ebenso solltet ihr mit der Nutzung der Garderobenschränke verfahren. Im Notfall sind sicher auch eure Trainer und Übungsgruppenleiter bereit, Wertgegenstände im Trainerzimmer (natürlich ohne Haftung dafür!) aufzubewahren.

In der Hoffnung, daß wir in der Folgezeit von Ereignissen dieser Art verschont bleiben-nicht zuletzt durch eure Mithilfe und Aufmerksamkeit-grüßt euch

Mit rudersportlichen Grüßen!

Euer Vorstand

***

Liebe Mitglieder und Freunde des Dresdner Rudervereins und des Förderkreises,

nach einem für unseren Verein sehr erfolgreichen Ruderjahr mit 129 Siegen, von denen 70 die Kinder- und Jugendabteilung eingefahren hat, gilt es nochmals Dank zu sagen an Trainer Volker Slavik, alle Übungsleiter und Unterstützer, ohne deren ehrenamtliches Engagement dies nicht möglich wäre.

Die Saisonabschluss- und Siegerfeier ist das gesellige Ereignis des Jahres, an dem alle Mitglieder erfahren können, wer sich hinter welchen Erfolgen verbirgt, im Wettkampfsport sowie auch im Wanderrudern. Leider war die Teilnahme daran  in den letzten zwei Jahren eher gering, sodass sogar vom köstlichen Buffet einiges übriggeblieben ist. Der gemeinschaftliche Zusammenhalt muss durch gegenseitiges Interesse der Trainingsgruppen untereinander wieder mehr gestärkt werden.  

Drei Termine sollte jedes Mitglied deshalb fest in seinem Kalender verankern: Steg zu Wasser, Stegabbau und Saisonabschlussfeier!!!

Hellmuth Krieger schrieb in den Ruderblättern 1/2017, dass er auf einen Baubeginn für das neue Skulllager im Jahr 2017 hoffe. Momentan sind wir davon wieder weit entfernt, weil zwischen Verein, Sportstättenbetrieb und Ämtern keine Einigung erzielt werden konnte über einen für unsere Sportler und unser Rudergerät optimalen Standort. Weitere Einzelheiten zum Baugeschehen im Bootshaus werden auf den Innenseiten dieses Heftes erläutert.

In der Nacht vom 12. zum 13. Januar wurde versucht, in unser Vereinshaus einzubrechen, und in der Nacht vom 16. zum 17.01. ist es den Tätern gelungen. Die Seitentür incl. Transpondertechnik wurde stark beschädigt, ebenso eine Innentür. Bargeld wurde entwendet. Der Vorstand appelliert nochmals an alle Mitglieder, beim Verlassen des Bootshauses die Türen und auch die Tore zu Straße und Elbe zu schließen!!! Bitte achtet auf unbekannte Personen im Vereinsgelände und im Haus.

Das neue Jahr wurde sportlich begrüßt mit der Neujahrsbarkenfahrt und dem Vereins-Ergocup gemeinsam mit dem USV TU Dresden. Für unsere jungen aktiven Rennruderer war es ein erster Test des Leistungsstandes und viele konnten sich über Siege und gute Platzierungen freuen.

Für die kommende Saison wünsche ich allen Mitgliedern Freude bei der Ausübung ihrer sportlichen Aktivitäten, den Rennruderern erfolgreiche Regatten, den Wanderruderern schöne Erlebnisse beim Erkunden neuer und alter Ruderreviere und den Nichtruderern gesellige Stunden auf unserer neuen Bootshausterrasse, dies alles natürlich bei bester Gesundheit.

Herzlichst Eure

Ina Kalder

***

Zum 70. Geburtstag von Joachim Lätsch
von Ina Kalder

Man glaubt es kaum und sieht es ihm auch nicht an, aber es scheint wahr zu sein: aktiver Umgang mit jungen Menschen hält eben auch jung.

1964, damals noch unter BSG Motor Dresden-Niedersedlitz, trat Joachim dem Verein bei, um das Rudern zu erlernen. Bald darauf wurde er wegen guter Leistungen zum SC Einheit Dresden delegiert.

Alätsch

1989:  100. Dresdner Ruderregatta
Schlagmann Joachim Lätsch mit dem Siegerpokal im erfolgreichen Achterrennen
Foto durch P.Hiemann bereit gestellt

 

In den 1980er und 90er Jahren sah man ihn wieder auf Mastersregatten, als Schlagmann im Vierer und im Achter des Vereins, gemeinsam mit Peter Hiemann, Fritz Lenk, Christian Sommer, Siegfried Hiemann, Jürgen Müller, Siegfried Hentschel und Volker Strohbach.

Im Jahr 2001 übernahm Joachim die Bootswerkstatt des Vereins von Jürgen Conrad, eignete sich auf Bootsbaulehrgängen viele Fertigkeiten an und richtet, repariert und lackiert unsere Ruderboote, Skulls und Riemen vom allerfeinsten.

Durch seine Umsicht, sein Engagement und seine Präsenz wird er zum Ansprechpartner bei vielen Gelegenheiten, nicht zuletzt bei der Betreuung des Neubaus von Bootshalle und Mehrzweckgebäude.

Mehrfach wurde er ausgezeichnet für seine herausragenden Leistungen:

1989 Ehrennadel für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft
1992 goldene Skulls
2014 DRV - Ehrung für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft
2016 goldene Verdienstnadel mit offenem Kranz
2017 LHS DD - Joker im Ehrenamt

Nicht nur zum Arbeiten wird er gesehen, sondern auch in geselligen Runden mit seinen Ruderkameraden und auch mit den jungen Nachwuchssportlern.

Lieber Joachim, wir alle danken Dir ganz herzlich für Deinen unermüdlichen Einsatz zum Wohle des Dresdner Rudervereins und wünschen Dir noch unzählige schöne Stunden im Kreise deiner großen Familie und deiner Ruderkameraden.

***

Claus Mißbach wird 85!!
Von Manfred Gittel (Ehrenvorsitzender)

Lieber Claus,

unser RK Klaus Kirschner ist sein Inhaltsverzeichnis für die fälligen Ruderblätter 1.2018 durchgegangen und da fehlte etwas – eine Laudatio für einen, der Ende Februar seinen  85. Geburtstag begehen wird, nämlich von Dir!

Also wurde ich angerufen und gebeten, diese zu erstellen, natürlich möglichst bis übermorgen. Rentner müssten ja Zeit haben. In meiner Zeitplanung hatte ich den Mittwoch, den 17.Januar mir dafür reserviert. Aber mit des Geschickes Mächten ist schwer ein Bund zu flechten, eine alte Weisheit.

Im Bootshaus stand ein Polizei-Auto. Die Beamten waren dabei, Spuren des sicher in der Nacht erfolgten Einbruches ins Bootshaus zu sichern. Der Zugang zur ersten Etage war abgesperrt, so gab es auch keine Ü 80-Gymnastik und auch keinen Kaffee-Plausch danach. Die Einbrecher hatten die Eingangstür brutal aufgebrochen, um ins Bootshaus zu gelangen. Dabei sind sie bis auf den Spitzboden vor gedrungen. Ihr Ziel: Kassetten mit Geld. Der Stahlschrank wurde aufgebrochen und dann die darin befindlichen Kassetten ebenfalls. Ob und wie viel daraus entwendet wurde, muss noch geklärt werden.

Mein Ziel war es, nach Fakten zu Deinem Jubiläum zu suchen. Dabei half mir meine langjährige Erfahrung im Geschäftszimmer, wo ich dann fündig werden konnte: Claus ist am 01.03 1998 in unseren Verein wieder eingetreten. Beim Durcharbeiten der Vereinschronik taucht sein Name 1955 bei der Trainingsverpflichtung auf. Dann verliert sich seine Spur für mehrere Jahre, da hat er sich anderen Sportarten gewidmet. Was im Ruderverein und im Deutschen Ruderverband geschah, darüber berichtete ihm seine Ehefrau Inge, die durchgängig Mitglied blieb.

Claus schloss sich den Wanderruderern an und erhielt für die zehnmalige Erfüllung des Fahrtenwettbewerbes 2011 die Silbernen Skulls verliehen. Bei Wanderfahrten aus der tschechischen Republik und auf Berliner Gewässern war er ein gern gesehener Teilnehmer. Am Mittwoch–Vormittag hat Claus einen kleinen Kreis Ruderinteressierter um sich geschart, die Ausfahrten unternehmen.

Claus engagiert sich auch für Vereinsobliegenheiten. Da mein Zugang zu Vereinsakten wie schon eingangs erwähnt begrenzt war, konnte ich nur ermitteln, dass er ab 2011 Vorsitzender des Ehrenrates ist und sehr oft die Aufgaben des Versammlungsleiters zu den Jahreshauptversammlungen übernommen hat.

Lieber Claus, wir gratulieren Dir ganz herzlich zu Deinem 85.Geburtstag, verbunden mit guten Wünschen für Gesundheit und noch vielen schönen Jahren im Dresdner Ruderverein.  Dem schließe ich mich an, obwohl ich zwei Probleme damit habe: Erstens hoffe ich die 85 zu erreichen und zweitens ist Deine körperliche Konstitution besser als die meinige. Ich gesteh Dir das neidlos zu.

***

[Home] [Ansprechpartner] [Verein] [Trainingsgruppen] [Impressum] [Förderkreis] [Sponsoren] [Bankverbindung] [Satzung] [über uns]

      ©  2018  Dresdner Ruderverein e.V. 20181802_06_18

PlakBP2015_DrRV

Archiv
Allgemein
Hallenneubau
Postmappe
 2016
Fasching
Sportplakette verliehen
Jahreshauptversammlung
Anrudern
Jugendseite-1. Halbjahr
Holland
Sommerlager Lehnin
Rudern Gegen Krebs 2016
42. Elbepokal
Tag der deutschen Einheit
Briefmappe
Trainerwechsel
Achtet unser Bootsmaterial!

2017
Nachruf Hellmuth Krieger
Nachwuchsförderpreis
Jahreshauptversammlung
Neu im Vorstand
Jugendseite 2017
Landeswanderrudertreffen
Baumaßnahmen Terrasse
Wanderfahrten:
Osterfahrt
Himmelfahrt
Hollandfahrt
Landeswanderrudertreffen
4. Balatonfahrt
Nikolausfahrt