vereinsflagge-jpg

Liebe Mitglieder !

Bitte beachtet
folgende Hinweise:

Transponder für
Vereinshaus und
Trainingsräume
weiter...

***

Neue
Ruderordnung
aktuell ab 2016
hier...

***

Willkommen beim Dresdner Ruderverein e.V.

EINLADUNG
zur

Wintersonnenwend-Feier

am 21. Dezember 2016 ab 18 Uhr

mit traditionellem Lagerfeuer, Glühwein und verschiedenen kulinarischen Köstlichkeiten!

Wir freuen uns auf euch!

Euer Vorstand

***

Liebe Ruderkameradinnen, liebe Ruderkameraden,

liebe Mitglieder des Förderkreises, liebe Freunde unseres Vereins,

Die diesjährige Regattasaison geht dem Ende entgegen und das harte Wintertraining steht in Kürze vor der Tür, aus dem bekanntlich die Meister von morgen hervorgehen. Nach den vielen Höhepunkten der Saison, die mit den Olympischen Spielen in Rio gekrönt wurden, sollten sich nunmehr alle Mitglieder des Vereins mal ein paar Gedanken machen, wie es in den kommenden Jahren in unserem Verein weiter gehen soll.

Obwohl die nächste Jahreshauptversammlung schneller vor der Tür steht als erwartet – es ist ja noch viel Zeit bis dahin -, ist es doch dringend erforderlich, einige Vorstandsposten endlich wieder zu besetzen. Neben einer oder einem Verantwortlichen für Sport besteht auch dringender Bedarf, endlich für das Ressort Wanderrudern und Breitensport ein Vereinsmitglied zu finden, das sich dieser wichtigen Aufgabe annimmt. Auch benötigen wir ein Mitglied, das zukünftig die Hausverwaltung und den Wirtschaftsbereich absichert, da unsere Heike Fritzsche diesen Posten leider abgibt.

Also, wer hat den Mut und kann auch die notwendige Zeit aufbringen, den Vorstand mit entsprechendem Schwung zu unterstützen? Wer ist bereit, Ordnung ins Gefüge zu bringen und einen der Posten zu übernehmen? Es dürfen sich mehr Freiwillige melden, als unbedingt notwendig.

Ihr wisst alle, jeder Verein und jede Organisation wird immer als Ganzes betrachtet und da besteht auch in unserem Verein an vielen Ecken noch ein Nachholbedarf. Dies geht bei der Ordnung in den Bootshallen los und endet im laschen Umgang mit dem Bootsmaterial und dem entsprechendem Zubehör (siehe auch gesonderter Beitrag).

Da dies den meisten Aktiven scheinbar egal ist, werden wir auf Grund des immer größer werdenden Umfangs an anfallenden Großreparaturen gezwungen, mit sofortiger Wirkung unsere Schadensverursacher wieder zur Kasse zu bitten. Denn ohne die Festlegung drastischer Mittel wird die Arbeit unseres Bootsmeisters leider nicht weniger.  …. und deshalb denkt bitte zukünftig daran „Vorbeugen ist besser als Heilen“.

In diesem Sinne Euer Hellmuth Krieger

***

Wichtige Information:

Neuer hauptamtlicher Trainer für unseren Verein
von Ina Kalder (Foto: Philipp Gäbert)

Unsere hauptamtliche Trainerin Grit Mund stellt sich einer beruflichen Herausforderung: Sie nimmt Ihren erlernten Beruf als Unterstufenlehrerin wieder auf. Das bedeutete für uns, einen neuen Trainer zu finden. Zwei unserer Übungsleiter sendeten ihre Bewerbung an den Landesruderverband Sachsen, zum einen Übungsleiter Philipp Gäbert und zum anderen Übungsleiter Volker Slavik.

Staffelü_Grit_Volker

Test koordinativer Fähigkeiten: Staffelstabübergabe Grit an Volker. Foto: Philipp Gäbert

Der LRVS entschied sich, nach Abstimmung mit uns, für Volker, der seit 2003 an Grits Seite als Übungsleiter tätig ist und somit viel Erfahrung für die Position einbringt. Er kennt die Arbeit im Verein und vor allem kennt er die Kinder und die Kinder ihn. In Folge dieser Entscheidung wird er schnellstmöglich den Trainer-B-Schein in Angriff nehmen. Damit wird auch zukünftig unsere Kinder- und Jugendarbeit im Verein voll abgesichert.

Wir wünschen Volker viel Spaß und Ausdauer in seiner neuen Arbeitsstätte und freuen uns auf viele schöne und erfolgreiche Jahre unter seiner Leitung. Das Schöne ist, Grit wird unserm Verein auch weiterhin treu bleiben. Sie übernimmt die dadurch frei gewordene Stelle als Übungsleiter.

Liebe Grit, Dir danken wir für

-  den Aufbau einer hervorragenden Kinder- und Jugend-Abteilung,

-  die Gabe, junge Menschen für den Rudersport zu begeistern,

-  die vielen tollen Jahre auf und neben dem Wasser,

- für Deine Energie und gute Laune, die Du jeden Tag in unser Bootshaus mitgebracht hat,

- für die erfolgreichen Regatten und schweißtreibenden, aber spaßigen Trainingslager,

- …… und fürs Anfeuern und Aufmuntern!

 

Alles erdenklich Gute und viel Freude bei Deinem beruflichen Neueinstieg!

***

Darüber sollte jedes Vereinsmitglied nachdenken!

Schäden an Booten und anderem Vereinseigentum
von Klaus Kirschner (nach Unterlagen von Joachim Lätsch)

Mit dem Vorstandsbeschluss vom 07. Dezember 2000 gibt es im Dresdner Ruderverein eine Regelung zur Kostenbeteilung bei vorsätzlich oder fahrlässig verursachten Schäden an Booten oder anderem Vereinseigentum.

Darin ist festgelegt, dass vorsätzlich verursachte Schäden, z. B. Bei Rudern unter Alkoholeinfluss, und deren Wiedergutmachung vollständig zu Lasten der Verursacher gehen. Bei fahrlässig verursachten Schäden werden die Verursacher und / oder Verantwortlichen zur Wiedergutmachung in unterschiedlicher Höhe an den Aufwendungen beteiligt. Über die Höhe der Beteiligung entscheidet der Vorstand nach Anhörung und Auswertung eines entsprechenden Schadenprotokolls.

Dieser Vorstandbeschluss war dringend erforderlich, weil sich zum damaligen Zeitpunkt die Anzahl der Bootsschäden dramatisch erhöhte. Der verantwortungsvolle Umgang mit dem Vereinseigentum ließ sehr zu wünschen übrig. Leider wurde dieser Beschluss bis auf wenige Ausnahmen nicht umgesetzt.

Wie schon einleitend zu diesen Ruderblättern dargestellt, hat sich der lasche Umgang mit unserem Eigentum wieder mächtig breitgemacht, der den Vorstand zum Handeln zwingt. Mit sofortiger Wirkung werden deshalb die Schadensverursacher wieder entsprechend dem genannten Vorstandbeschluss  zur Kasse gebeten.

Aus der Aufzählung von durchgeführten Reparaturen, die unser Bootswart Achim Lätsch im laufenden Jahr mit 685 Arbeitsstunden (!!!) bisher erledigt hat, kann abgelesen werden, dass dringend Erziehungsmaßnahmen erforderlich sind. Allein 34 mal wurde an Booten die Bootshaut  (Löcher im Boot) beschädigt. Unser Verein könnte solche Schäden finanziell nicht stemmen, wenn jedes Mal die Boote in einer Werft repariert werden müssten.

Dasselbe betrifft z. B. 17 Stück beschädigte Ausleger, 23 Stück erneuerte Luftkasten- Bespannungen, 33 Stück reparierte und frisch lackierte Skulls  und auch eine große Zahl von Riemen (23). Sicherlich sind auch eine Reihe von Schäden dem normalen Verschleiß zuzuordnen , aber jeder sollte sich an seine Nase fassen und überlegen, wie die große Zahl der Reparaturen wenigstens eingeschränkt werden kann. Die folgende Übersicht der Schäden aus diesem Jahr sollte jeden zum Nachdenken anregen.

Stemmbretter 48 x

 

Bodenbretter 17 x

Rollsitze 62 x

 

Bordwände und gebrochene (!) Wellenbrecher 17 x

Neue Rollsitzräder 31 x

 

Spanten und Verstrebungen 18 x

Steuer 11 x

 

Gewechselte Rollbahnen 12 x

Steuerstemmbretter 12 x

 

Ersetzte Bugbälle 8 x

Steuersitze 6 x

 

Erneuerte Dollen 16 x

Unser Verein ist in der glücklichen Lage, einen sehr umsichtigen und handwerklich sehr geschickten Bootswart zu haben. Damit können viele Reparaturen gleich im Bootshaus erledigt werden. Auch die Überholung von sieben Booten und acht Volllackierungen gehören 2016 dazu (Danke, Danke). Das ist aber noch lange kein Freibrief, nicht sorgsam und pflichtbewusst mit unserem Eigentum umzugehen!

***

[Home] [Ansprechpartner] [Verein] [Trainingsgruppen] [Impressum] [Förderkreis] [Sponsoren] [Bankverbindung] [Satzung] [über uns]

      ©  2016  Dresdner Ruderverein e.V. 20160212_36_16_V15

PlakBP2015_DrRV

Archiv
Allgemein
Hallenneubau
 2015
Aktuelles
125 Jahre DrRV
Anrudern
per Post: Claudia Blasberg
Jugend I+II/2015
Markus Ulbig zu Gast
Sommersonnenwendfeier
Rudern gegen Krebs
Treideln
Landeswanderrudertreffen
3. Balatonwanderruderfahrt

Jahreshauptversammlung
Jugend III+IV/2015

2016
Fasching
Sportplakette verliehen
Jahreshauptversammlung
Anrudern
Jugendseite-1. Halbjahr
Holland
Sommerlager Lehnin
Rudern Gegen Krebs 2016
42. Elbepokal
Tag der deutschen Einheit
Briefmappe