vereinsflagge-jpg

Liebe Mitglieder !

Wir trauern um unseren
Ruderkameraden
Hellmuth Krieger
mehr dazu...

***

Bitte beachtet
folgende Hinweise:

Baumaßnahmen
an der Terrasse
am Vereinsgebäude

weiter...

Transponder für
Vereinshaus und
Trainingsräume
weiter...

***

Neue
Ruderordnung
aktuell ab 2016
hier...

***

Willkommen beim Dresdner Ruderverein e.V.

Wir trauern
um unseren Ruderkameraden

 

HellmuthNachrufRand700

Hellmuth Krieger
* 28. Februar 1950      + 29. Juli 2017

 

Hellmuth gehörte zu einer Gruppe Wanderruderer, die auf dem Balaton ihre Fahrten unternehmen wollten. Während des Aufriggerns der Boote wurde es ihm schwarz vor Augen und er taumelte. Die anwesenden Sportfreunde reanimierten seine Herztätigkeit und riefen den Notdienst. Eine Ärztin übernahm die weitere Behandlung und rief den Rettungshubschrauber. Noch vor dem Erreichen des Krankenhauses verstarb Hellmuth im Hubschrauber. 

Hellmuth gehörte zu den profiliertesten und aktivsten Mitgliedern im Vorstand des Vereins. Seit über 35 Jahren war er für das Ressort Bau und Instandhaltung verantwortlich. Vieles entstand unter seiner Begleitung. Er hatte noch große Pläne.

Für seinen hervorragenden Einsatz wurde er zum Ehrenmitglied gewählt.

Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Margrit und seinen Söhnen Marco und Roland. Wir werden ihn nie vergessen.

***

 

+++  Wir nahmen Abschied +++

P1100431_800

Am 24. August 2017 nahmen wir Abschied von unserem Ruderkameraden

 

Hellmuth

Foto: Familie Krieger

Hellmuth Krieger
* 28. Februar 1950   + 29. Juli 2017

Mehr als 140 Familienmitglieder, Freunde, ehemalige Kollegen und Sportfreunde, Ruderkameradinnen und Ruderkameraden unseres Vereins begleiteten ihn auf seinem letzten Weg zu seinem Grab auf dem Urnenhain des Krematoriums in Dresden-Tolkewitz.
Ein Grab in unmittelbarer Nähe seiner geliebten Elbe.

Vorher in der Feierhalle trug ein Redner den Lebenslauf des Verstorbenen aus der Sicht seiner beiden Söhne Roland und Marco vor. Ein Leben voller Schaffenskraft, Erfolge, aber auch Entbehrungen.

Noch einmal wurde uns bewusst, welch große Lücke Hellmuth bei uns allen hinterlassen wird. Nicht zuletzt bei uns Wanderruderern, die mit ihm eine Woche der Ruhe und Entspannung bei der Umrundung des Plattensees in Ungarn suchten. Gemeinsam gestartet, aber auf unterschiedlichen Wegen wieder in der Heimat angekommen. Bilder des Abschieds, die uns noch lange im Gedächtnis bleiben werden.

Wir Mitglieder werden alles tun, um alles, was Hellmuth in der Zeit seines Schaffens für uns getan hat, in würdiger Erinnerung zu behalten und zu erhalten und seine gesteckten Ziele versuchen, in der Folgezeit zu realisieren.

Seiner Familie wünschen wir alles Gute. Wenn wir Hilfe leisten können, werden wir dies im Rahmen unserer Möglichkeiten tun. Eines aber ist sicher: Hellmuth werden wir nicht ersetzen können. Ein guter Freund hat uns für immer verlassen.

Andreas Frank

***

[Archiv] [2015] [2016] [2017] [EinlJHV17] [DokJHV17] [Sportgala 2017] [JHV 2017] [LWRT2017] [Nachr_HK] [Neu im Vorstand] [Baumaßnahmen Terrasse] [Jugend 1.Hj.] [4. Balatonwanderruderfahrt]

      ©  2017  Dresdner Ruderverein e.V. 20171210_29_17

PlakBP2015_DrRV

Archiv
Allgemein
Hallenneubau
Postmappe
 2015
Aktuelles
125 Jahre DrRV
Anrudern
Jugend I+II/2015
Markus Ulbig zu Gast
Sommersonnenwendfeier
Rudern gegen Krebs
Treideln
Landeswanderrudertreffen
3. Balatonwanderruderfahrt

Jahreshauptversammlung
Jugend III+IV/2015

2016
Fasching
Sportplakette verliehen
Jahreshauptversammlung
Anrudern
Jugendseite-1. Halbjahr
Holland
Sommerlager Lehnin
Rudern Gegen Krebs 2016
42. Elbepokal
Tag der deutschen Einheit
Briefmappe
Trainerwechsel
Achtet unser Bootsmaterial!

2017
Nachruf Hellmuth Krieger
Nachwuchsförderpreis
Jahreshauptversammlung
Neu im Vorstand
Jugend 1. Halbjahr 2017